Fahrangst (Amaxophobie)

Fahrangst ist ein inzwischen weit verbreiteter Angstzustand, welcher in die Kategorie der Phobien einzureihen ist. Im Fachjargon wird dies als Amaxophobie bezeichnet.

Hierbei können verschiedene Symptome auftreten, die das Autofahren fast unmöglich macht.

Typische Merkmale hierbei sind:

  • Panikattacken

  • Schweissausbruch

  • Erhöhter Pulsschlag

Primär gilt hierbei, dass man sich selbst eingestehen muss, ob eine solche Phobie oder Leiden vorliegt. Mit meinem speziellen Amaxophobie-Coaching ist es möglich, diese Angst in den Griff zu bekommen.

Frau in der Garage Stalked

Dabei können die Ursachen der Phobie unterschiedlich sein. Ich unterscheide zwischen grundsätzlich zwei Formen:

  • Spezifische Fahrangst
    (Ängste, die in direktem Zusammenhang mit Auto oder dem Prozess des Fahrens stehen. Oft haben Betroffene das Gefühl, die Kontrolle über die Situation zu verlieren. Insbesondere glauben diese, durch eigene Fehler einen Unfall zu verursachen.)

     

  • Unspezifische Fahrangst
    Hier wird unterschieden nach:

    • Sozialer Angst​
      Hier fürchten sich Betroffene vor sozial belastenden Situationen im Verkehr, durch Hupen oder Kritik anderer Autofahrer. Sie leiden oft an starken Schuldgefühlen nach kleinen Fehlern beim Fahren.

       

    • Platzangst (Agoraphobie)
      Diese Angstform tritt oft in Baustellensituationen oder auf Autobahnen auf, da hier nicht die Möglichkeit besteht zu fliehen oder anzuhalten. Man fühlt sich eingeengt und der Situation ausgeliefert.

       

    • Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS)
      Bei der PTBS stehen meist Erfahrungen eines Unfalls oder Beinahe-Unfalls im Vordergrund, da viele Betroffene dieses Erlebnis mental noch nicht verarbeitet haben und immer noch darunter leiden.
      Viele Situationen assoziieren Betroffene mit dem zuvor erlebten Ereignis.
      ​​

In einem individuellen Coaching werden wir gemeinsam herausfinden, um welche Angstform es sich handelt und wie wir das in den Griff bekommen.

Dabei können verschiedene Coachingelemente hilfreich sein:

  • Die Angst erkennen und eingestehen

  • Gegensteuern

  • Umgang lernen

  • Professionelle Hilfe annehmen

Gerne unterstütze ich Dich persönlich mit einem individuellen Plan, damit auch Du Deine Angstzustände in den Griff bekommst.

Aus meiner früheren Tätigkeit als Psychologischer Coach, bin ich überzeugt davon, dass wir das gemeinsam erreichen können und Du bald angstfrei in Dein Auto steigen kannst.

Wünschst Du ein persönliches Gespräch oder Erstberatung, dann kannst Du mir eine E-Mail schreiben unter: tom@drive-coach.com.

oder rufe mich direkt an unter. 079 / 630 75 47

Ich freue mich auf Dich. Bis bald.

Tom